Kinderrezepte ohne Zucker

Laut dem Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) sollte Zucker bei Kindern nicht mehr als 7 % der täglichen Energiezufuhr ausmachen. Dass es sich dabei allerdings um einen Maximalwert handelt und Zucker in der Kleinkind- und Babyernährung vollkommen überflüssig ist, vergessen viele. Daher habe ich euch nachfolgend unsere liebsten Kinderrezepte ohne Zucker zusammengestellt.

Es gibt verschiedene Gründe, die dafür sprechen, Zucker in der Kleinkindernährung zu reduzieren oder gar ganz darauf zu verzichten:

  • In Deutschland gelten 10 bis 18% der Kinder und Jugendlichen als übergewichtig, 4 bis 8% sogar als stark übergewichtig. Das hat nicht nur Folgen für den Körper, sondern wirkt sich sicherlich auch auf die Seele der Betroffenen aus. Außerdem steigt durch das Übergewicht das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes zu erkranken.
  • Für Babys und Kleinkinder ist Kalzium enorm wichtig, da Kalzium für den Knochenaufbau benötigt wird. Zucker hemmt allerdings die Verwertung von Kalzium und führt sogar zu Kalziumverlust.
  • Zucker greift die Zähne an und fördert Karies. Im Schnitt hat jedes 10. Kind in Deutschland mehr als zwei kariöse Zähne. Das muss nicht sein – der bewusste Umgang mit Süßem kann hier den entscheidenden Unterschied machen.
  • Wie Forschungsergebnisse beweisen, hat Zucker eine ähnliche Wirkung wie Nikotin oder Alkohol. Zucker macht süchtig und löst im Gehirn eine ähnliche Wirkung wie Drogen aus. Es macht also durchaus Sinn, im Sinne der Gesundheit unserer Kinder bewusst auf Zucker zu verzichten.

Kinder brauchen keinen Zucker

Dass Kinder Zucker brauchen, ist eine Binsenwahrheit. Herkömmlicher Haushaltszucker kann getrost im Schrank (oder besser noch im Supermarktregal) stehen bleiben. Statt dessen gibt es viele leckere zuckerfreie Rezepte, die auch den Kleinen super schmecken.

Ich bin davon überzeugt, dass man auch mit der natürlichen Süße von Bananen, Datteln und Co. gut süßen kann und man im Grunde gar keinen Zucker braucht. Daher möchte ich euch auf dieser Webseite einige Anregungen für ein zuckerfreies Leben geben und Euch einige leckere, gesunde Kinderrezepte ohne Zucker vorstellen.

Kinder haben feinere Geschmacksnerven

Wenn es etwas Süßes sein soll, sollte man sich vor Augen halten, dass es vielerlei gesunde Alternativen zu herkömmlichen, zuckerhaltigen Speisen gibt. So kann beispielsweise mit Agavendicksaft, Datteln, Rosinen oder Bananen gesüßt werden. Vergessen sollte man in diesem Zusammenhang nicht, dass Kleinkinder ca. 10.000 Geschmacksknospen besitzen, die sich sogar am harten Gaumen und der Lippen- und Wangenschleimheit befinden. Je älter wir werden, desto weniger Geschmacksknospen besitzen wir. So lässt sich erklären, dass wir als Erwachsene nur noch etwa 200 Geschmacksknospen verfügen. Daher ist die gustatorische Wahrnehmung, sprich der Geschmack bei Säuglingen und Kleinkindern viel intensiver als bei uns Erwachsenen. Die Süße einer Banane oder einer Dattel reicht in den meisten Fällen also schon vollkommen aus. Hier findest du die beliebtesten Kinderrezepte ohne Zucker.

Kinderrezepte ohne Zucker

Hier stellen wir euch die beliebtesten Kinderrezepte ohne Zucker vor. Ihr findet gesunde Rezeptideen für zuckerfreies Frühstück ebenso wie Rezeptideen für zuckerfreie Snacks für Kinder.

Zuckerfreies Frühstück für Kinder

Bananenpfannkuchen mit Haferflocken ohne Zucker

Das Frühstück gilt nicht nur bei Kindern als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ein gesundes, ausgewogenes und zuckerfreies Frühstück kann für Kinder ein schönes Ritual im Kreise der Familie sein. Allerdings zählt morgens häufig jede Minute. Umso wichtiger ist es, wenn man das zuckerfreie Frühstück für Kinder gut vorbereiten kann. Wir haben euch daher die besten Kinderrezepte für das Frühstück ohne Zucker zusammengestellt.

Zuckerfreie Snacks für Kinder

Buttermilchwaffeln ohne zucker

Mit zuckerfreien Snacks können Kinder schon früh an eine gesunde Ernährung herangeführt werden. Mit diesen wunderbaren und vielseitigen Rezepten zeigen wir euch, dass man gesunde Snacks und Naschereien ohne Zucker ganz einfach selber machen kann. 

Fragen rund um die zuckerfreie Ernährung bei Kindern

Wie sieht das perfekte Frühstück für Kinder aus?

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages. Im Kreise der Familie mit einem gesunden, ausgewogenen Frühstück zu starten, ist ideal. Es bietet sich an, das Frühstück für Kinder möglichst abwechslungsreich zu gestalten. Vollkornbrot mit Käse und Rohkost, zuckerfreies Müsli oder ein warmes Porridge mit frischen Früchten bringt Abwechslung auf den Frühstückstisch.

Warum ist das Frühstück so wichtig für Kinder?

Starten Kinder ohne Frühstück in den Tag, sind sie weniger leistungsfähig. Gleichzeitig kann der Verzicht auf das Frühstück dazu führen, dass Kinder im Laufe des Vormittags Heißhunger bekommen. Der Griff zu ungesunden, stark zuckerhaltigen Snacks liegt dann für viele nahe.

Welche Getränke sollten Kinder zum Frühstück trinken?

Ideal sind Wasser oder ungesüßte Früchte- oder Kräutertees. Alternativ kann man Kindern auch eine Fruchtschorle mit einem Teil Saft und zwei Teilen Wasser geben.

Was sind gesunde Snacks für Kinder?

Viele gesunde Rezeptideen für zuckerfreie Snacks für Kinder haben wir euch oben zusammengestellt. Weitere gute Ideen sind Naturjoghurt mit frischem Obst, Vollkornbrot mit Gemüseaufstrich oder Käse sowie Rohkost. Erfahrungsgemäß kommen bunte, abwechslungsreiche Snacks bei Kindern besonders gut an. Nicht vergessen sollten wir dabei, dass wir als Eltern eine Vorbildfunktion haben. Wir gehen in vielen Fällen mit gutem Beispiel voran. Das gilt auch für die zuckerfreie Ernährung.

Keine große Rolle sollten in der Snackbox Schokoriegel, Chips oder zuckerhaltige Brotaufstriche wie Nuss-Nougat-Creme spielen. Auch auf Eistee oder Limonade sollte man im Sinne einer gesunden Ernährung verzichten. 

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Ich finde es gut , aber ich brauche was zum abnehmen für Kinder mit 6 Jahren was lecker und schnell ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.