Rezept für selbstgemachtes Knuspermüsli ohne Zucker

In diesem Beitrag verraten wir dir, wie du Knuspermüsli ohne Zucker ganz einfach im Backofen zubereitest. Komischerweise scheuen sich viele davor, Müsli selbst zu machen, da es vermeintlich viel Arbeit bedeutet. Hat man jedoch einmal den Versuch gewagt und Müsli selbst gemacht, sind die anfänglichen Zweifel schnell beseitigt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Man umschifft problemlos versteckte Zuckerfallen. Denn schließlich strotzen die im Supermarkt erhältlichen, vergleichbaren Müslis nur so vor ungesundem Zucker. Zudem entscheidet man selbst, welche Zutaten man verwendet. Das hat insbesondere dann Vorteile, wenn die Kinder (oder man selbst) ein paar der Zutaten in fertig abgepackten Müslis verschmähen. Die einen mögen keine Rosinen, andere picken sich mit pedantischer Präzision Mandeln oder Bananenchips heraus. Macht man Knuspermüsli ohne Zucker selbst, entscheidest du selbst, welche Zutaten ins Müsli wandern. Zudem kannst du ganz bewusst zu nachhaltigen, Bio-zertifizierten Zutaten greifen.

Ein weiterer Vorteil, wenn man Knuspermüsli im Backofen selbst macht: Man kann das Müsli nach Lust und Laune variieren. Als weitere Variationsmöglichkeiten bieten sich folgende Zutaten an: Gehackte Mandeln, Sojaflocken, gehackte Haselnüsse, Paranüsse, Kürbiskerne, Pinienkerne, Bananenchips, Apfelchips, Cranberries, getrocknete Aprikosen oder Pflaumen, Rosinen, Datteln, Saatenmischungen oder Amaranth.

Weitere zuckerfreie Frühstücksrezepte findest du hier.

Knuspermüsli ohne Zucker
Knuspermüsli ohne Zucker ganz einfach selbst machen
Knuspermüsli ohne Zucker

Rezept für Knuspermüsli ohne Zucker

5 from 16 votes
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Portionen 15 -20

Zutaten
  

  • 400 g Haferflocken
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Sesam
  • 80 g Ahornsirup
  • 50 g Walnüsse gehackt
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, gut vermischen und dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen
  • Die Müslimischung etwa 35 Minuten backen und nach dem Abkühlen in einem luftdichten Glas aufbewahren

15 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo, welche Menge Agavendicksaft müsste ich nehmen, wenn ich diesen anstatt Honig verwenden möchte?
    Lieben Dank!

    • Hallo Christina,

      da ich das Müsli vorrangig mit Honig zubereite, kann ich zur konkreten Menge Agavendicksaft nicht viel sagen. Probier‘ das Müsli doch einfach kurz, bevor du es in den Backofen gibst. Jeder von uns hat ein anderes Empfinden zum Süßem. Ich persönlich mag es, wenn das Müsli nur eine leichte Süße hat. Aber da ist sicherlich jeder anders.

      Liebe Grüße
      Simone

  2. 5 stars
    Da meine Tochter 3 Monate komplett Industriezuckerfrei leben muss ist das crunchy müsli ein supertolles Rezept. Allerdings komme ich nicht mit 50g Honig hin- wird auch manchmal fast ein bisschen bitter- vielleicht war es zu lange im Ofen.
    Ich experimentiere weiter
    Aber grundsätzlich super!!

    • Hallo Helga,

      ja, eventuell war das Müsli dann tatsächlich etwas zu lange im Ofen. Weiterhin viel Spaß und natürlich Erfolg beim Nachbacken!

      Viele Grüße
      Simone

  3. 5 stars
    wie lange ist das Knuspermüsli haltbar?

    • Hallo Gerhard,

      genaue Angaben zur Haltbarkeit kann ich leider nicht machen, denn bei uns ist das Müsli immer recht schnell leergeputzt. In luftdichten Frischhalteboxen verpackt würde ich dem Müsli 3-4 geben (damit es weiterhin frisch und knusprig schmeckt!).

      Ich hoffe, das hilft weiter.

      Viele Grüße
      Simone

  4. Hallo Melanie,

    durch den Honig klebt das Müsli eigentlich schon zusammen. Vielleicht nimmst du einfach etwas mehr Honig oder Agavendicksaft?

    Viele Grüße
    Simone

  5. 5 stars
    Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und das Müsli ist super gelungen und schmeckt mir auch noch tausend mal besser als jedes gekaufte.
    Es ist zwar kein zusätzlicher Zucker drin ,aber was ist mit Zutaten wir zB Kokosflocken??? Da ist doch auch Zucker drin

    • Hallo Silke,

      vielen Dank für deine Nachricht. Wir freuen uns, dass das Müsli so gut gelungen ist! 🙂

      100g Kokosflocken haben einen natürlichen Zuckergehalt von 4 bzw. 5 Gramm (je nach Quelle). Nun kommt es darauf an, wie du für dich eine zuckerfreie Ernährung definierst. Einige Anhänger der zuckerfreien Ernährung verzichten neben der in Obst enthaltenen Fructose auch auf Kohlenhydrate, da diese bei der Verdauung in Zuckermoleküle umgewandelt werden. Ich persönlich sehe es nicht ganz so streng und möchte in erster Linie Industriezucker vermeiden und entwickle Rezepte zu gesunden Alternativen zum Rohrzucker. Inwiefern dies in das individuelle Ernährungskonzept passt, muss jeder für sich selbst definieren.

      Wenn man in Maßen Fructose und Kohlenhydrate zu sich nimmt, sehe ich es persönlich als nicht so kritisch an. Aber wie gesagt, das muss im Endeffekt jeder für sich entscheiden.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Simone

      • Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.
        Bereite gerade die nächste Ladung Knuspermüsli zu……diesmal mit etwas anderen Zutaten.
        ?

  6. 5 stars
    Hallo zusammen,

    Die Mischung schmeckt sehr gut.
    Vielen dank für das Rezept.
    Stefan

  7. 5 stars
    An sich finde ich die Idee richtig gut, nur besteht Honig nun doch wieder zu einem großen Teil aus Zucker. Gibt es denn irgendwelche Alternativen zu Honig?

  8. 5 stars
    Habe das Knuspermüsli heute für meine Lieben zu Hause zubereitet. Die Kinder waren schon total begeistert, als sie zur Haustür hereinkamen, weil es so unglaublich gut aus dem Backofen geduftet hat und konnten es kaum abwarten zu probieren.

    Das Warten hat sich dann schließlich absolut gelohnt. Meine Kinder und ich sind absolut begeistert!!! Und dank der vielen Variationsmöglichkeiten wird’s so schnell sicher nicht langweilig. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating