Rezept für Apfel-Möhren-Muffins ohne Zucker

Unsere Apfel-Möhren-Muffins ohne Zucker beweisen, dass gesundes Backen geschmacklich wunderbare Backergebnisse erzielen kann. Zugleich zeigen die zuckerfreien Muffins, dass die Verwendung von natürlichen Zuckeralternativen eine absolute Bereicherung darstellt. Die Muffins sind, so finde ich, eine himmlische Kreation. Das Vollkornmehl gibt den Muffins Biss. Gleichzeitig versorgt es uns mit wichtigen Ballaststoffen und Mineralstoffen wie Eisen, Zink und Magnesium. Die Walnüsse sind kleine Kraftpakete und punkten durch die in ihnen enthaltenen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Schön saftig werden die Muffins durch die Buttermilch und die geraspelten Möhren. Raffinierten Zucker brauchen wir selbstverständlich nicht, denn schließlich geben die Rosinen und Äpfel den zuckerfreien Muffins eine wunderbar fruchtige Süße, die durch einen Hauch Zimt abgerundet wird.

Die zuckerfreien Apfel-Möhren-Muffins sind für Babys und Kleinkinder geeignet. Gerade durch die saftige, weiche Konsistenz kommen die Muffins gut bei Babys und Kleinkinder an. Bei uns kommen die zuckerfreien Muffins daher regelmäßig auf dem Kindergeburtstag zum Einsatz. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass die gesunden Muffins auch bei Erwachsenen gut ankommen.

Du hast Gefallen gefunden an gesunden und zuckerfreien Muffins? Dann probier‘ doch gerne mal unsere Bananenmuffins ohne Zucker, die Beeren-Quinoa-Muffins ohne Zucker oder unsere Blaubeer-Muffins ohne Zucker.

Weitere Rezepte für zuckerfreie Muffins findest du hier

Apfel-Möhren-Muffins
Apfel-Möhren-Muffins ohne Zucker
Rezept für Apfel-Möhren-Muffins ohne Zucker

Rezept für Apfel-Möhren-Muffins ohne Zucker

Gesunde, vollwertige Apfel-Möhren-Muffins ohne Zucker. Mit Vollkornmehl, Nüssen und einem Hauch Zimt.
4.50 from 4 votes
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 6 -8 Stück

Zutaten
  

  • 100 ml Buttermilch
  • 100 g Äpfel
  • 100 g Möhren
  • 100 g Vollkornmehl
  • 40 g Rosinen
  • 20 g Walnüsse gehackt oder gemahlen
  • 2,5 EL Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen
 

  • Die Äpfel und Möhren fein raspeln
  • Die verbleibenden Zutaten hinzugeben und alles gut verrühren
  • Den Teig nun auf 8 Muffinförmchen verteilen
  • Bei 180 Grad ca. 15 - 20 Minuten in den Backofen geben
  • Danach die Form auf ein feuchtes Küchentuch stellen und das Ganze abkühlen lassen. Dann erst die Muffins aus der Form lösen
Keyword ohne ei, vollwertig, zuckerfrei

14 Kommentare

  1. Hallöchen, ich wollte dir Muffins heute backen und meine Frage ist, kommt da gar kein Öl dran, Eier sind im Rezept auch nicht enthalten?

    • Hallo Simone,

      die Zutaten sind richtig. Kein Öl und keine Eier. Habe das Rezept schon so viele Male gebacken – es schmeckt wirklich! 🙂

      Viele Grüße
      Simone

  2. Die Muffins sind soooo unglaublich lecker!!! Selbst mein Mann, der sonst keine Rosinen mag und sehr auf Zucker steht, war total begeistert. Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich backe es gerne wieder.
    Liebe Grüße

    • Das freut mich sehr, Gesa!

      Und besonders schön natürlich, dass auch dein zuckerbegeisterter Mann die Muffins auch lecker fand. 🙂

      Viele Grüße
      Simone

  3. 4 stars
    Bei mir kleben die Muffins auch etwas an den Förmchen. Ansonsten aber sehr lecker!!! ?

  4. 5 stars
    Ein tolles Rezept. Habe Vollmilch genommen. Bei 175 Umluft 18 min.

  5. Helena Tuchler

    5 stars
    Echt lecker. Danke für’s Rezept.

  6. 4 stars
    Hallo,
    Ich finde die Muffins sehr lecker. Leider sind sie total an den Papier Förmchen kleben geblieben. Gibt es da einen Trick?
    Ich hatte außerdem den Eindruck, dass die angegebene Backzeit zu kurz ist (?).
    Danke!

    • Hallo Doro,

      wir haben schon des Öfteren die Beobachtung gemacht, dass Buttermilchmuffins stärker an den Papierförmchen kleben. Falls es dich sehr stark gestört hat, kannst du beim nächsten Mal normale Vollmilch verwenden. Das könnte des Rätsels Lösung sein. Lass uns gerne wissen, ob der Tipp geholfen hat.

      Wir freuen uns von dir zu hören.

      Viele Grüße
      Simone

  7. Hallo, im Text sind die Rosinen verloren gegangen. Kommen die einfach dazu oder muss man sie hacken/einweichen oder sonst etwas damit tun?

    • Hallo Jasmin,

      vielen Dank für Deinen Hinweis. Wir haben die fehlende Angabe nun im Rezept ergänzt.

      Viele Grüße
      Simone

  8. Geschmacklich sind die Muffins wirklich himmlisch! *.*
    Leider sind sie nicht aufgegangen, nicht
    fluffig … Ist das normal?

    • Hallo Debbie,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Bei uns sind die Muffins gut aufgegangen. Komisch – aber vielleicht wagst Du bei Gelegenheit einfach noch mal einen Versuch?

      Viele Grüße
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating