Rezept für Beeren-Quinoa-Muffins ohne Zucker

Unsere Beeren-Quinoa-Muffins ohne Zucker schmecken nicht nur himmlisch, sie stecken auch voller, gesunder Zutaten. Aus Naturjoghurt, Quinoa, Vollkornmehl und Waldbeeren hat man schnell einen saftigen Teig zusammengerührt, der die ganze Familie begeistern wird. Raffinierten Zucker brauchen wir für die Muffins nicht. Als gesunde und natürliche Zuckeralternative nutzen wir einfach Agavendicksaft und bei Bedarf etwas Honig. Die süßen Beeren-Muffins eignen sich damit prima als kleines Frühstück oder als gesunder Pausensnack für Kita oder Schule.

Wenn man so will, ist Quinoa das Superfood 2.0. Jeder spricht darüber und jeder weiß, dass man Quinoa ob seiner vielfältigen gesundheitlichen Vorteile  regelmäßig zu sich nehmen sollte. Als glutenfreies Pseudogetreide ist Quinoa eine vollwertige Proteinquelle, die dazu noch reich an Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen ist. Zusammen mit ein paar Beeren und ein paar knusprigen Haferstreuseln ergeben sich süße Quinoa-Muffins, die nicht nur herrlich gesund und zuckerfrei sind, sondern auch noch super schmecken. Die Beeren-Muffins eignen sich übrigens auch super als gesunde Frühstücksmuffins. Du kannst du Muffins auch prima auf Vorrat backen und einfrieren. Bei Bedarf kannst du die Quinoa-Muffins dann einfach für zwei Stündchen bei Raumtemperatur wieder auftauen lassen. Einfach mal ausprobieren!

Weitere Rezepte für zuckerfreie Muffins findest du hier

Gesund und süß - unsere Beeren-Quinoa-Muffins
Süße Beeren-Muffins mit Quinoa
Ideale Frühstücksmuffins - unsere Beeren-Quinoa-Muffins
Süße Beeren-Quinoa-Muffins
Rezept für Beeren-Quinoa-Muffins ohne Zucker

Rezept für Beeren-Quinoa-Muffins ohne Zucker

5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Portionen 7

Zutaten
  

Für die Muffins:

  • 160 g Naturjoghurt
  • 120 g Quinoa abgekühlt
  • 120 g Vollkornmehl
  • 100 g Waldbeeren TK
  • 25 g Leinsamen
  • 5 EL Agavendicksaft
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Prisen Salz

Für die Streusel:

  • 80 g Haferflocken
  • 3 EL Butter kalt
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Vollkornmehl
  • Honig nach Bedarf

Anleitungen
 

  • Backofen auf 175°C vorheizen
  • Quinoa, Vollkornmehl, Leinsamen, 2 TL Zimt, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel geben
  • Naturjoghurt und Agavendicksaft unter Rühren hinzugeben
  • Beeren unterheben und den Teig auf 7 Muffinförmchen verteilen
  • Nun geht es an die Streusel: Dazu Haferflocken, 1 EL Vollkornmehl, 1 TL Zimt in eine Schüssel geben und die kalten Butterstückchen unter Rühren hinzugeben, anschließend nach Bedarf Honig untermischen
  • Die Streusel auf die Muffins geben und 18-22 Minuten im Backofen backen

5 Kommentare

  1. 5 stars
    Sind sehr lecker geworden

  2. 5 stars
    Wie lange halten sich die Muffins ca.?

    P.S.: Tolle Seite!!!

    • Hallo Lynn,

      es freut mich, dass dir die Seite gefällt! 🙂

      Die Muffins halten etwa 2-3 Tage. Wenn ich wusste, dass wir sie nicht alle schaffen, habe ich die restlichen Muffins eingefroren und zu einem späteren Zeit wieder aufgetaut. Das hat prima geklappt.

      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Simone

  3. Bezieht sich die Mengenangabe von Quinoa auf das ungekochte oder gekochte Produkt?

    • Hallo Madeleine,

      die Mengenangabe bezieht sich auf ungekochtes Quinoa.

      Viele Grüße und natürlich viel Spaß beim Nachbacken
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating