Rezept für saftige Karottenmuffins ohne Zucker

Saftige Karottenmuffins ohne Zucker sind nicht nur zu Ostern ein Hit. Bei den Kindern sind die Rüblimuffins so beliebt, dass wir sie gern zu jeder Gelegenheit backen. Egal ob zum Kindergeburtstag, zum Sommerfest oder zum Kita-Flohmarkt. Die zuckerfreien Karottenmuffins kommen immer gut an. Beim Osterbrunch dürfen die Muffins aber niemals fehlen, so viel steht fest.

Der Teig ist super einfach zusammengerührt. Aus geraspelten Karotten und Buttermilch wird im Handumdrehen ein wunderbar fluffiger Teig. Gleichzeitig sind die Muffins dank geraspeltem Apfel und gemahlenen Mandeln extrem saftig. Zucker sucht man – wie in all unseren Rezepten – vergeblich. Stattdessen geben getrocknete Aprikosen den Muffins eine angenehme Süße. Wenn man die gesunden Muffins noch mit einem Topping versehen möchte, eignet sich ein Klecks Sahne. Alternativ kann man die Karottenmuffins natürlich auch Crème fraîche, Schmand oder Frischkäse mit einem Schuss Agavendicksaft oder Ahornsirup vermischen und die Muffins damit dekorieren.

Für alle, die es gern vegan mögen: Wenn man die Buttermilch mit einer pflanzlichen Alternative wie Sojamilch oder Hafermilch ersetzt, hat man in Nullkommanichts vegane Karottenmuffins zubereitet.

Karotten in Backwaren sind generell eine gute Idee, wie ich finde. Wie man vermutlich unschwer an meinen Rezepten erkennen kann, sind Karotten bei mir eine wirklich gern gesehene Zutat. Besonders empfehlen kann ich den Karottenkuchen ohne Zucker, die Karotten-Quinoa-Muffins ohne Zucker oder die Apfel-Karotten-Muffins ohne Zucker.

Hier findest du weitere Rezepte für Muffins ohne Zucker

Karottenmuffins ohne Zucker
Gesunde Karottenmuffins ohne Zucker
Karottenmuffins ohne Zucker

Rezept für Karottenmuffins ohne Zucker

Wunderbar saftige Karottenmuffins ohne Zucker. Nicht nur zu Ostern bei Groß und Klein ein Hit. Wer mag, kann die Rüblimuffins auch in der veganen Variante backen.
5 from 2 votes
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Portionen 8 Küchlein

Zutaten
  

  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Karotten geraspelt
  • 100 g Apfel geraspelt
  • 100 g Buttermilch
  • 30 g Aprikosen getrocknet
  • 20 g Mandeln gemahlen
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen
  • Aprikosen fein würfeln.
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einer cremigen Masse zusammenrühren. Falls der Teig etwas zu trocken ist, einfach etwas mehr Buttermilch hinzufügen.
  • Den Teig auf 8 Muffinförmchen aufteilen und für etwa 15 Minuten (Stäbchentest) in den Ofen geben.
Keyword ohne ei, vollwertig, zuckerfrei

3 Kommentare

  1. Für wie viele Küchlein ist die Teigmenge gedacht?

  2. 5 stars
    Gerade ausprobiert! Die wird’s häufiger geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating