Rezepte zum Naschen ohne Zucker

Naschen ohne Zucker – was nahezu unmöglich klingt, ist bei genauerer Betrachtung eigentlich gar nicht so schwer. Es kommt einfach nur auf die richtige Vorbereitung an. In diesem Beitrag verrate ich dir viele Tipps und Tricks rund um das Thema gesunde Süßigkeiten. Zudem zeige ich dir die besten Rezepte, um gesund und zuckerfrei zu naschen. Übrigens: Wenn ich hier von zuckerfrei spreche, meine ich frei von raffiniertem Zucker. Den in Früchten enthaltenen Fruchtzucker finde ich persönlich vollkommen in Ordnung, da hier – neben der Fructose – noch weitere wertvolle Vitamine und Mineralstoffe enthalten sind.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, die Aufnahme an freien Zuckern pro Tag auf maximal 50 g Zucker zu beschränken. Das entspricht etwa 12 Teelöffeln Zucker, wobei freie Zucker auch Honig, Sirup, Fruchtsaftkonzentrate und Fruchtsäfte einschließt. Viele von uns überschreiten diese Höchstgrenze jeden Tag um ein vielfaches. Doch was tun?

Naschen ohne Zucker: Unsere Tipps

Beeren-Popsicles ohne Zucker

Wenn dich mal wieder die Lust auf Süßes packt, versuch‘ es doch mal mit folgenden Tipps zum Naschen ohne Zucker:

  • Frisches Obst ist die gesündeste Art zu Naschen. Ob Apfelspalten mit Zimt-Joghurt-Dip, Erdbeeren oder Kirschen – versuch‘ die Süßgelüste erst einmal mit Früchten zu besänftigen. Auch Apfel- oder Birnenmus, gerne auch in Kombination mit Naturjoghurt oder Bratapfel mit einer Mischung aus Nüssen, Rosinen und Zimt sind eine wunderbare Idee. Oder unser Bananen-Mandeldessert ohne Zucker. Aber Achtung: Obst ist nicht gleich Obst. Der Fruchtzuckergehalt unterscheidet sich teilweise deutlich. Hier zeigen wir dir, wie viel Zucker in den verschiedenen Obstsorten steckt.
  • Trockenfrüchte wie Datteln oder Aprikosen eignen sich nicht nur als natürliche Alternative zu Zucker. Zusammen mit einer Nussmischung oder in Form von Studentenfutter können Trockenfrüchte eine gesunde Süßigkeit sein.
  • Wenn mich die Süßgelüste einfach nicht in Ruhe lassen wollen, mache ich mir gerne einen Pfannkuchen. Der ist schnell zusammengerührt, zum Beispiel mit unserem Rezept für Bananenpfannkuchen ohne Zucker, und schmeckt himmlisch zusammen mit der Nuss-Nougat-Creme ohne Zucker.
  • Eine ebenso leckere wie gesunde Idee zum Naschen ist unser zuckerfreies Beeren-Fruchteis am Stil. Auch mit Nicecream lässt es sich ganz wunderbar gesund naschen. Nicecream ist die vegane, zuckerfreie Schwester der Eiscreme. Alles was du für die zuckerfreien Nicecreams brauchst, sind Bananen. Einfach kleinschneiden, in den Gefrierbeutel geben und ab geht’s in die Tiefkühltruhe. Anschließend die gefrorenen Bananen in einen leistungsstarken Mixer geben und nach Lust und Laune variieren.
  • Tipp: Wenn ich mir unsicher bin, ob die Lust auf Süßes nur ein vorübergehendes Strohfeuer ist, versuche ich es auch mal mit zuckerfreien Bonbons oder Kaugummis. Alternativ kann man sich auch die Zähne putzen. Der frische Minzgeschmack sorgt erst mal mal für Ablenkung.

8 leckere Süßigkeiten ohne Zucker, die du lieben wirst

Vorbereitung ist manchmal alles. So auch bei gesunden Süßigkeiten ohne Zucker. Wenn Du mal eine freie Minute hast, bietet es sich an, ein paar schnelle, zuckerfreie Naschereien vorzubereiten. In Frischhalteboxen verstaut, lassen sich die Süßigkeiten ohne Zucker über Wochen aufbewahren. So bist du im Fall der Fälle gewappnet und kannst jederzeit auf die zuckerfreien Vorräte zurückgreifen. Hier findest du 8 leckere Süßigkeiten, die sich super vorbereiten lassen. Viel Spaß beim Naschen ohne Zucker!

1. Müsliriegel – einfach selbst backen

Power-Müsliriegel ohne Zucker

Müsliriegel eignen sich wunderbar für den kleinen Hunger zwischendurch oder als zuckerfreier Snack. Häufig sind die im Supermarkt erhältlichen Müsliriegel jedoch wahre Zuckerbomben. Zutaten wie Glukosesirup, Fruktosesirup und Invertzuckersirup sind keine Seltenheit. Zudem sind viele der Riegel mit einer Schokoglasur überzogen. Es bietet sich daher an, die Müsliriegel ganz einfach selbst zu machen. So kann man selbst entscheiden, welche Zutaten in den Riegel wandern, und welche nicht. Hier zeige ich dir meine vier liebsten Rezepte. Sie sind schnell gemacht und enthalten keinen raffinierten Zucker:

2. Energiebällchen – der gesunde Energiekick 

Energiebällchen - zuckerfrei und schnell zubereitet

Das Mittagstief hat dich fest im Griff und deine Gedanken kreisen nur um eine Sache: etwas Süßes. Zuckerfreie Energiebällchen liefern dir garantiert einen Energiekick. Hier habe ich zwei tolle Rezepte für dich. Während das erste Rezept eine wunderbar kernig-fruchtige Mischung ergibt, erinnert das zweite Rezept, die Mandel-Kokosvariante, nicht nur optisch an Raffaello. Die Energiebällchen lassen sich prima vorbereiten und warten dann im Kühlschrank darauf, verspeist zu werden.

3. Kekse – zuckerfreier Knabberspaß

Naschen ohne Zucker mit zuckerfreien Keksen

Zuckerfreie Kekse sind einfach eine schöne Sache. In der Keksdose aufbewahrt, eignet sich das Gebäck prima, wenn man spontan etwas Gesundes zum Naschen braucht. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob mit Haferflocken, Kakao, Marmelade oder Nüssen – mit den zuckerfreien Keksen ist der gesunde Knabberspaß garantiert. Hier meine liebsten Rezepte für zuckerfreie Kekse:

4. Tassenkuchen – zuckerfreies Glück zum Löffeln

Tassenkuchen

Manchmal muss es einfach ein Stück Kuchen sein. Wenn ich gerade keinen gesunden Kuchen im Haus oder in der Tiefkühltruhe habe, rühre ich mir schnell einen zuckerfreien Tassenkuchen zusammen. Innerhalb weniger Minuten zubereitet, wandert der Tassenkuchen in die Mikrowelle und kann dann ganz genüsslich ausgelöffelt werden. Immer wieder ein Genuss.

5. Snacks aus dem Waffeleisen – Naschen ohne Zucker

Das ein oder andere Mal habe ich sicher schon erwähnt, dass ich ein großer Waffel-Fan bin. Aus diesem Grund bereite ich auch immer die doppelte oder dreifache Menge an Waffelteig zu. Überschüssigen Teig friere ich dann in einem luftdichten Gefrierbehälter oder einer Gefriertüte ein. Wenn mich die Süßgelüste fest im Griff haben, ist der Teig im Handumdrehen aufgetaut. Nachfolgend 4 leckere Rezepte für zuckerfreie Waffeln:

6. Kreative Fruchtsalate – exotischer Vitalstoffmix

Exotische Fruchtsalate - super gesund

Fruchtsalate hören sich – zumindest für mich – immer recht langweilig an. Dabei steckt in ihnen so viel Gutes, glänzen sie doch durch ihren hohen Anteil an Vitaminen und Ballaststoffen. Ich habe euch 6 tolle Rezeptideen für ausgefallene Fruchtsalate mitgebracht. Die Fruchtsalate sind ein perfekter Vitalstoffmix, mit dem du deinem Körper jede Menge Gutes tust. Einfach mal ausprobieren!

7. Knuspermüsli – Granola ohne Zucker 

Zimt-Knuspermüsli ohne Zucker

Zuckerfreies Granola lässt sich ganz prima auf Vorrat zubereiten. Das Knuspermüsli schmeckt nicht nur besser als das im Supermarkt erhältliche Müsli. Es ist auch gesünder und kommt komplett ohne raffinierten Zucker aus. Zum Naschen ohne Zucker empfehle ich eine Hand voll selbstgemachtem Granola mit frischen Früchten und etwas Naturjoghurt.

8. Süßigkeiten zum Naschen ohne Zucker

Schokoflakes ohne Zucker

Naschkatzen, die gerne gesund und zuckerfrei naschen, kommen mit einer leckeren Smoothie Bowl garantiert auf ihre Kosten. Smoothie Bowls sind wunderbar sättigend und sorgen schon ab dem ersten Löffel für einen Wohlfühlmoment. Hier zwei wunderbare Rezepte ohne Zucker:

Und für alle, die das Mittagstief nicht ohne Schokolade überwinden können, habe ich noch zwei herrlich schokoladige Rezepte mitgebracht. Die Schokoflakes lassen sich prima vorbereiten, der Schokopudding ist eher für den spontanen Heißhunger gedacht, lässt er sich doch innerhalb von wenigen Sekunden zubereiten:

Fragen rund um gesundes Naschen für Kinder

Zuckerfreie Rezepte zum Naschen

Wie gewöhne ich meinem Kind das Naschen ab?

Dass Kinder Lust auf Süßes haben, ist ganz normal. Strikte Verbote helfen kaum. Davon würde ich immer abraten. Aber vielleicht helfen ja ein paar der folgenden Tipps maßvoll zu naschen:

  • Biete deinem Kind einen geregelten Tagesablauf mit festen Mahlzeiten, so dass möglichst kein Heißhunger auf Süßes entstehen kann. Naschen vor oder anstelle einer Mahlzeit sollte tabu sein.
  • Eine kleine Süßigkeit nach dem Essen ist durchaus erlaubt und weitaus besser als ständig über den Tag verteilt zu naschen.
  • Kaufe nur eine überschaubare Menge an Süßigkeiten ein.
  • Plane bewusst, was es Süßes zum Naschen geben soll.
  • Biete gesunde Alternativen an.
  • Bewahre Süßigkeiten in einer entsprechenden Dose auf, die einmal täglich mit Dir gemeinsam geöffnet werden darf.
  • Kaufe keine zuckerhaltigen Softdrinks.
  • Naschen vor dem Fernseher sollte tabu sein.
  • Probiere unsere Rezeptideen zum zuckerfreien Naschen.

Welche gesunden Naschereien kann ich meinem Kind anbieten?

Es gibt viele zuckerfreie Süßigkeiten für Kinder. Angefangen von selbstgemachtem Eis, der sogenannten Nicecream, über Knuspermüsli bis hin zu süßen Bananenpfannkuchen. Die besten Rezepte für Süßigkeiten ohne Zucker habe ich dir hier zusammengestellt. Am besten probierst du dich einfach mal durch!

Welche Süßigkeiten haben wenig Zucker?

Hier hilft nur ein Blick auf die Zutatenliste. Alternativ – und für mich immer die präferierte Variante – bereitet man die Süßigkeiten einfach selbst zu. Oben habe ich dir 8 Süßigkeiten ohne Zucker sowie viele leckere und zugleich gesunde Rezepte zusammengestellt. Alle Rezepte kommen komplett ohne raffinierten Zucker aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.