Rezept für Himbeer-Rhabarber-Crumble ohne Zucker

Rhabarber zeichnet sich durch einen fruchtig-sauren Geschmack aus, der besonders gut in Kuchen oder im Kompott zur Geltung kommt. Erfahrungsgemäß liebt oder hasst man das Knöterichgewächs. Ich persönlich kann es kaum erwarten, bis im Frühjahr wieder die Rhabarber-Saison beginnt. Hier zeige ich Euch ein super leckeres Rezept für einen Himbeer-Rhabarber-Crumble ohne Zucker. Am besten noch warm direkt aus dem Ofen genießen…nom nom nom. 

Rhabarber Streuselkuchen ohne Zucker
Rhabarber-Crumble ohne Zucker
Rezept für Himbeer-Rhabarber-Crumble ohne Zucker

Rezept für Himbeer-Rhabarber-Crumble ohne Zucker

Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 348.2 kcal

Zutaten
  

  • 500  g Rhabarber
  • 200 g Himbeeren
  • 100  g Dinkelmehl
  • 60 g Butter kalt
  • 50 + 30 g Xucker
  • 3 + 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zesten einer Bio-Zitrone
  • 150 g Sahne geschlagen
  • 1 EL Wasser
  • 2 Prisen Salz

Anleitungen
 

  • Rhabarber waschen, putzen und in 2 cm breite ­Stücke schneiden
  • Himbeeren, 50 g Xucker, 3 EL Agavendicksaft, Stärke, Zitronensaft und 1 Prise Salz vermischen und zum Rhabarber geben, gut durchmischen und zusammen mit 1 EL Wasser etwa 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und in einer kleinen Auflaufform verteilen
  • Für die Streusel Mehl, 30 g Xucker, 1 EL Agavendicksaft, eine Prise Salz und Zitronenzesten vermischen
  • Kalte Butter in kleine Stücke schneiden, zu der Mischung geben und zu Streuseln verarbeiten
  • Anschließend die Streusel über die Rhabarber-Himbeer-Mischung geben und 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 °C backen, bis die Streusel eine goldgelbe Farbe angenommen haben
  • Aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und am besten noch warm mit Schlagsahne servieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating