Rezept für glutenfreie Blaubeer-Pancakes ohne Zucker

Für alle, die auf eine zuckerfreie und glutenfreie Ernährung achten, ist dieses Rezept ein wahrer Segen. Dank der Buttermilch kommen diese leckeren glutenfreie Blaubeer-Pancakes ohne Zucker ganz locker und leicht daher. Industriezucker spielt bei diesem Rezept keine Rolle. Stattdessen nutzen wir saftige Blaubeeren, die beim Backen die Konsistenz einer Marmelade bekommen. Sie verleihen den Pancakes ein wunderbar aromatisches, leckeres Aroma. Solltest du keine Blaubeeren im Haus haben, eignen sich natürlich auch andere Früchte wie Bananen oder Himbeeren.

Weitere zuckerfreie Frühstücksrezepte findest du hier.

Zucker- und glutenfreie Blaubeer-Pancakes
Glutenfreie Blaubeer-Pancakes ohne Zucker
Rezept für glutenfreie Blaubeer-Pancakes ohne Zucker

Rezept für glutenfreie Blaubeer-Pancakes ohne Zucker

5 from 3 votes
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Portionen 7 Pancakes

Zutaten
  

  • 225 ml Buttermilch
  • 180 g Mehl glutenfrei
  • 160 g Blaubeeren
  • 20 g Butter
  • 0,5 Grapefruit Saft
  • 2 Eier
  • 2 TL Backpulver glutenfrei
  • 2 Prisen Salz

Anleitungen
 

  • Mehl, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben, beiseite stellen.
  • In einer zweiten Schüssel Buttermilch, Saft einer halben Grapefruit und Eier zusammengeben und verrühren.
  • Die Inhalte beider Rührschüsseln nun zusammengeben und verrühren, 10 Minuten ruhen lassen
  • Bei mittlerer Hitze etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.
  • Etwa 3 EL Teig pro Pfannkuchen in die Pfanne geben, ein paar Blaubeeren darüber verteilen und ca. 3 Minuten ausbacken, bis sich der Rand der Pancakes leicht wölbt.
  • Umdrehen und von der anderen Seite backen. Fertig.
Keyword glutenfrei, vegetarisch, zuckerfrei

6 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo Simone,
    mittlerweile habe ich auch einfach mal getestet mit
    100g Zitronensaft Konzentrat 100% und 100g Wasser und Buchweizen- satett Mandelmehl wie du!Buttermilch ebenfalls 200g und meine zwei kleineren Eier (M) wogen gute 100g!

    Passte so. ! 🙂

    LG Kekki

  2. P.S.:
    Meine Frage vom 22.1. bzgl. wie viel g/ml Zitronensaft 100% + etwas Wasser gemischt anstatt Grapefruitsaft nehmen ist noch offen!

    Etwa 200g – was ich in etwa schätzen würde für den Saft einer Grapefruit- kämen mir recht viel bzgl. der Gesamt Flüssigkeit im Rezetp vor!

    Wieviel wurde denn für dieses Rezept tatsächlich genommen?

    LG Kerstin

  3. Kerstin Reymann

    5 stars
    Passt hier Buchweizenmehl?
    Kann ich auch Zitronensaft 100% + etwas Wasser gemischt anstatt Grapefruitsaft nehmen. Wie viel g/ml?

    LG Kerstin

    • Hallo Kerstin,

      Zitronensaft als Alternative zum Grapefruitsaft, das ist eine gute Idee. Aus unserer Sicht sollte das gut funktionieren. Was das Buchweizenmehl angeht, so haben wir gerade einmal nach den Backeigenschaften geschaut bzw. ob man es 1:1 als Ersatz für „normales“ Mehl nehmen kann. Leider sind wir nicht fündig geworden. Vielleicht kennst du dich mit den Backeigenschaften von Buchweizenmehl aus?

      Viele Grüße
      Simone

      • Über Buchweizen weiß ich leider auch nur, daß es ein Knöterich Gewächs ist und er eben nicht die Kleber-Eigenschaft wie übliches Mehl hat und daher bei Brot mit Hefeteig nur als Zusatz/Anteilig eingesetzt werden kann.

        Mit einem Ei – Backpulver – Teig wie ja hier im Rezept, könnte es schon klappen.

        WAS genau ist in diesem Rezept denn mit Mehl, glutenfrei gemeint?

        Buchweizen ist ja ein Glutenfreies Getreide!

        LG Kerstin

        • Hallo Kerstin,

          sorry, dass es mit der Antwort etwas länger gedauert hat.

          Ich habe Mandelmehl verwendet. Das hat super geklappt.

          Zur Grapefruit bzw. der Zitrone: Wenn du Bedanken hast, dass es dir am Ende zu „zitronig“ ist, taste dich langsam heran und nimm erst einmal 100ml. Beim Abschmecken wirst du schnell merken, welche Menge die für dich richtige ist.

          Viele Grüße
          Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating