Rezept für Schoko-Zucchinikuchen ohne Zucker

Du möchtest einen gesunden, super saftigen Schokoladenkuchen backen? Nichts einfacher als das! Einmal probiert, wirst du gar nicht genug von unserem Schoko-Zucchinikuchen ohne Zucker bekommen können. Die Saftigkeit erhält der zuckerfreie Schokoladenkuchen über die fein geraspelte Zucchini. Die Zucchini hat dankenswerter Weise so gut wie keinen Eigengeschmack. Das macht sie zur perfekten Zutat für den Teig, denn sie verleiht dem Kuchen eine schokoladig-feuchte, saftige Konsistenz. Gleichzeitig versorgt uns das Gemüse mit einer Extraportion Vitaminen. So ungewöhnlich es klingen mag – es bietet sich an, süße Kuchen mit Gemüse zu backen. Schließlich machen Avocado, Möhren, Zucchini und Co. den Kuchen um ein Vielfaches saftiger. Bei den Schoko-Brownies ohne Zucker lassen wir das Mehl beispielsweise komplett weg. Stattdessen verwenden wir schwarze Bohnen. Auch unser Karottenkuchen ohne Zucker erhält seine Extraportion Saftigkeit über die Möhren. Die positiven Kommentare unserer Leser sprechen für sich.

Der Schoko-Zucchinikuchen ohne Zucker ist nicht nur gesund, sondern auch wunderbar schokoladig. Da kann man gar nicht glauben, dass der Schokokuchen tatsächlich ohne Zucker auskommt. Seine gesunde Süße erhält der Kuchen lediglich über Birkenzucker bzw. Xylit. Variieren kann man den zuckerfreien Zucchinikuchen nach Wunsch auch mit gemahlenen Mandeln und gehackten Nüssen.

Zuckerfrei Backen: Hier findest du weitere Rezepte.

Zuckerfreier Schoko-Zucchinikuchen
Herrlich saftiger Schoko-Zucchinikuchen ohne Zucker
Rezept für Schoko-Zucchinikuchen ohne Zucker

Rezept für Schoko-Zucchinikuchen ohne Zucker

Ein super saftiger, schokoladiger Zucchinikuchen ohne Zucker.
4.5 from 8 votes
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Portionen 12 Stücke
Kalorien 274 kcal

Zutaten
  

  • 300 g Zucchini geraspelt
  • 220 g Vollkornmehl
  • 65 ml Sonnenblumenöl
  • 50 g Kakaopulver
  • 50 g Butter weich
  • 8-10 EL Birkenzucker
  • 4 EL Joghurt
  • 2 Eier
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 0,5 TL Salz

Anleitungen
 

  • Die Zucchini waschen und fein raspeln (Schale und Kern werden hier nicht verwertet), beiseite stellen
  • Butter, Sonnenblumenöl, Eier, Birkenzucker und den Joghurt in eine Rührschüssel geben, mit einem Handrührgerät verrühren und nach und nach die geraspelte Zucchini hinzugeben
  • Nun die übrigen Zutaten untermischen
  • Den Teig in eine große Kastenform geben
  • Bei 170°C etwa 35 Minuten im Backofen (Umluft) backen
Keyword ohne milch, vegetarisch, zuckerfrei

16 Kommentare

  1. Ich hätte ne Frage, wieviel sind die EL in g? Also das Xylit und der Joghurt? Weil man kann den löffel ja sehr voll machen oder weniger voll. Und wieviel g geraspelt Zucchini sind das ungefähr? An sich fand ich den Kuchen gut, aber er wahr sehr feucht kompakt, hab ich vielleicht zuviel Joghurt oder Zucchini benutzt, das er deshalb zu weich wahr?

    • Hallo Daniela,

      ich habe noch nie abgewogen, wie viel Gramm ein Esslöffel Birkenzucker und Joghurt ausmacht. Ich würde sagen, ich mache den Esslöffel immer normal voll. Auch die geraspelte Zucchini habe ich noch nicht abgewogen.

      Der Kuchen wird durch die Zucchini schön saftig. Das ist durchaus gewünscht. Falls er dir zu feucht war, nimm das nächste Mal einfach etwas weniger Zucchini.

      Viele Grüße
      Simone

  2. 4 stars
    Uns hat’s sehr gut geschmeckt! Vielen Dank für das Rezept!

  3. 5 stars
    wenn ich die Menge verdoppele, kann ich den kuchen dann auch in einer 26 er springform machen?

    • Hallo Josi,

      eventuell könnte eine 26er Springform zu klein sein. Ich bin mir da ehrlich gesagt etwas unsicher :-/

      Viele Grüße
      Simone

  4. Toll wäre es wenn man die fette irgendwie auch noch durch gesündere ersetzen könnte oder komplett weglassen. Ich bin noch sehr neu und sehr streng in meiner neuen gesunden Ernährung, nehmt es mir nicht übel. Trotzdem werde ich das Rezept in einigen Wochen mal probieren

  5. Braucht man 300g Zucchini vor oder nach entfernen der Schale und der Kerne?

    • Hallo Maria,

      danke für deine Nachricht.

      Die 300g beziehen sich auf die unbearbeiteten Zucchini, also mit Schale und Kern.

      Viele Grüße und viel Spaß beim Nachbacken
      Simone

    • was machst du denn mit der armen Zucchini? Die wird gegessen, wie sie ist! Schale? Kerne? Das ist doch keine Gurke!

      • Eine Gurke essen wir auch mit Schale und Kernen 😀

        • 4 stars
          Tolles Rezept. Habe nur Butter genommen ging super und noch Stückchen 85% Schokolade reingeworfen. Ein wenig mehr Süße hätte der Kuchen nach unserem Geschmack vertragen können. Sonst top!

  6. Schmeckt leider gaaarrrnicht süß

    • 5 stars
      Ist ja auch Sinn der Sache! Zuckerfrei! Ich hab statt Birkenzucker einige Esslöffel Agavendicksaft hinzu gemacht und er schmeckt sehr fein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating