Startseite » Rezepte ohne Zucker » Rezepte für Kuchen und Torten » Rezept für ein Blaubeer-Bananenbrot ohne Zucker

Rezept für ein Blaubeer-Bananenbrot ohne Zucker

Dieses saftige Bananenbrot eignet sich wunderbar, um überreife Bananen zu verwerten. Die Blaubeeren geben dem ganzen noch den letzten Kick! Unbedingt ausprobieren – Suchtgefahr! Denn gerade aus dem Backofen geholt, ist das warme Bananenbrot zusammen mit etwas Butter ein absoluter Genuss. Wenn man so in den Tag startet, kann eigentlich nichts mehr schief gehen! 

 

Blaubeer-Bananenbrot ohne Zucker
Blaubeer-Bananenbrot ohne Zucker

 

Rezept für ein Blaubeer-Bananenbrot ohne Zucker
Rezept drucken
1 von 1 Bewertung

Rezept für ein Blaubeer-Bananenbrot ohne Zucker

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 10 Min.
Arbeitszeit1 Std. 20 Min.
Portionen: 10 Scheiben
Kalorien: 150kcal

Zutaten

  • 240 g Mehl
  • 120 g Apfelmus ungesüßt
  • 120 g Honig
  • 110 ml Milch
  • 3 Bananen reif
  • 2 Eier
  • 2 Hände voll Blaubeeren
  • 3 EL Wasser
  • 1 EL Leinsamenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillearoma
  • 0,5 TL Salz

Anleitungen

  • Den Ofen auf 160 °C vorheizen
  • Die Eier, das Vanillearoma, die Milch, den Apfelmus, die zerdrückten Bananen sowie den Honig in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Zur Seite stellen
  • In einer zweiten Rührschüssel das Leinsamenmehl, das Mehl, das Backpulver und das Salz hinzugeben und kurz verrühren.
  • Nun esslöffelweise die Mehlmischung zu der Bananenmischung geben. Zum Schluss das Wasser hinzugeben
  • Nun die Blaubeeren unterheben und den Teig in eine Kastenformgeben. Etwa 60 bis 75 Minuten backen. Fertig!

 

4 Kommentare

  1. Claudia Susann Buchholz

    Hallo-

    Das liest sich ja superlecker- hat schon jemand versucht, hier mit Nuss- oder Kokosnussmehl zu arbeiten und die Milch durch Saft zu ersetzen?

  2. 1 star
    Super!Ohne Zucker aber Honig,und die Bananen haben auch viel Zucker, ja ja Fruchtzucker.Das ist auch Zucker.

    • Hallo Bäuscher,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Es ist mir sehr wohl bewusst, dass Honig und Bananen Zucker enthalten. Wie auf der „Über mich“-Seite (in der rechten Leiste auf der Startseite) nachzulesen ist, verzichte ich nicht komplett auf Zucker, sondern versuche vor allem raffinierten Zucker zu ersetzen. Dadurch kommt man automatisch zu einem bewussteren Zuckerkonsum und die Geschmacksnerven entwöhnen sich wieder etwas und nehmen Süßes intensiver wahr.

      Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen.

      Viele Grüße
      Simone

  3. Gerade für meinen Sohn gebacken. Obwohl ich wenig Erfahrung in der Küche und im Speziellen mit dem Backen hab, bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Mein Sohn wird sicher stolz wie Oskar auf seinen Papa sein! Danke für das Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.