Startseite » Rezepte ohne Zucker » Rezepte für Kuchen und Torten » Rezept für ein Apfelbrot ohne Zucker

Rezept für ein Apfelbrot ohne Zucker

Apfelbrot gehört für viele genauso in die Weihnachtszeit wie Glühwein, Weihnachtsmärkte und Besinnlichkeit. Dabei kann das Apfelbrot, das doch so gesund klingt, schon mal schnell mit 450g Zucker zu Buche schlagen. Wenn man Apfelbrot selbst zu Hause macht, hat das gleich zwei Vorteile: Erstens kann man getrost auf den ganzen Zucker verzichten und zweitens weiß man genau, was im Apfelbrot drin ist und kann rein vollwertige Zutaten verwenden. Dass das zuckerfreie Apfelbrot ein geschmackliches Highlight sein kann, zeigt das folgende Rezept. Wunderbar saftig gehört das Apfelbrot ohne Zucker daher – zumindest bei uns – das ganze Jahr über zum Standardrepertoire. Es ist einfach zu lecker als dass man es nur in der Weihnachtszeit genießt!

Apfelbrot ohne Zucker - nicht nur zu Weihnachten ein Genuss
Apfelbrot ohne Zucker – nicht nur zu Weihnachten ein Genuss

 

Rezept für ein Apfelbrot ohne Zucker

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Kalorien: 2276.8kcal

Zutaten

  • 600 g Äpfel grob geraspelt (am besten säuerliche Apfelsorten wie Boskop)
  • 300 g Vollkornmehl
  • 100 g Haferflocken zart
  • 50 g Feigen getrocknet
  • 50 g Mandeln gehackt
  • 50 g Rosinen
  • 4 EL Apfelmus
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Zimt
  • 1,5 Päckchen Backpulver

Anleitungen

  • Die Äpfel schälen und mit einer Reibe grob reiben
  • Die Feigen in feine Stücke hacken
  • Nun die Feigen zusammen mit den verbleibenden Zutaten zu den Äpfeln geben und alles gut miteinander verrühren
  • Den Teig nun in einer gefettete Kastenform geben und etwa 1 Stunde im vorgeheizten Backofen bei 175°C backen

 

2 Kommentare

  1. Hallo,
    600g Äpfe: Bezieht sich die Menge auf ganze Äpfel oder schon geraspelte?
    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.