Rezept für Bananen-Schokoriegel ohne Zucker

Herkömmliche Müsliriegel aus dem Supermarkt sind in der Regel wahre Zuckerbomben. Dass es auch anders geht, beweisen unsere leckeren Bananen-Schokoriegel ohne Zucker. Ob als kleines Frühstückchen, als Snack oder gesundes Dessert – die Bananen-Schokoriegel machen in jeder Situation eine gute Figur.

Bananen-Schokoriegel
Bananen-Schokoriegel ohne Zucker
Rezept für Bananen-Schokoriegel ohne Zucker

Rezept für Bananen-Schokoriegel ohne Zucker

5 von 2 Bewertungen
Portionen 12 Riegel

Zutaten
  

  • 2 Bananen reif
  • 200 g Haferflocken
  • 180 g Apfelmus zuckerfrei
  • 80 g Milch
  • 4 EL Leinsamen
  • 4 EL Schoko-Chips
  • 3 EL Walnüsse
  • 5 Datteln getrocknet
  • 1 TL Backpulver
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen
  • Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und den Apfelmus und die Milch hinzugeben. Gut umrühren
  • Nun die Datteln zusammen mit 1 EL Wasser durch den Mixer jagen, so dass eine dickflüssige, klebrige Masse entsteht
  • Anschließend alle Zutaten zusammengeben und gut verrühren
  • Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegtes Backform geben und 40 Minuten im Backofen backen
  • Gut auskühlen lassen und anschließend mit einem scharfen Messer in gleich große Müsliriegel schneiden

11 Kommentare

  1. 5 stars
    Ich finde sie super lecker, Danke für das tolle Rezept!
    Da ich keine Schokochips bekommen habe, ersetzte ich es mit Zartbitterschokolade in grobe Krümel“ geschnitten(top). Statt der Milch gab es Hafermilch (da ich auf Lactose achten muss).

    • Liebe Römchen,

      vielen Dank für deinen Kommentar und die 5-Sterne Bewertung.

      Ich freue mich sehr darüber, wenn euch die zuckerfreien Rezepte genauso gut schmecken wie mir. Super auch, dass du kreativ geworden bist und das Rezept für die zuckerfreien Riegel ganz nach deinen Wünschen abgeändert hast.

      Viele verregnete Grüße
      Simone

  2. Hallo,

    eine Frage, wie ersetzt ihr denn Nüsse?
    Ich darf weder Haselnüsse, Walnüsse noch Mandeln essen.

    Auf Tipps und Anregungen freue ich mich.

    Liebe Grüße

    • Hallo Jule,

      da Nüsse in diesem Rezept keine große Rolle spielen, würden wir empfehlen, diese bei einer Unverträglichkeit/Allergie einfach wegzulassen. Stattdessen kannst du einfach ein wenig mehr Leinsamen und Haferflocken verwenden.

      Viel Spaß beim Nachbacken und viele Grüße
      Simone

  3. 5 stars
    Heute nachgebacken und für sehr gut befunden. Dankeschön für das leckere Rezept.

  4. Auch ich würde gern nachbacken.. muss ich bei diesem Rezepten frische Datteln verwenden? Oder kann man auch die getrockneten nehmen, welche es im Supermarkt gibt?

    Wie ist es bei euren anderen Rezepten aus der Kategorie wo Datteln vorkommen?

    Vielen Dank! 🙂

    • Hallo Brina,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Ich nutze immer getrocknete Datteln. Frische habe ich bisher noch nicht zum Backen verwendet.

      Viele Grüße
      Simone

  5. So viele Fragen, aber ich würde sie zu gerne nachbacken.
    Was sind denn Schoko Chips? So was wie Schoko-Tröpfchen?
    Und wie lange sind sie haltbarß
    Wie muss ich sie lagern? Im Kühlschrank?

    Vielen Dank schon mal vorab.

    LG Tina

    • Hallo Tina,

      vielen Dank für deine Nachricht.

      Mit Schoko Chips sind die Schokoladen-Drops mit Xucker gemeint. Die gibt’s über’s Internet, teilweise auch in Reformhäusern zu kaufen.

      Wir hoffen, wir konnten dir weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Simone

      • Wie lange sind die Riegel haltbar und wie müssen sie gelagert werden?

        • Hallo Alexandra,

          da die Riegel frische Zutaten wie Apfelmus und Bananen enthalten, schmecken die Riegel natürlich frisch gebacken am besten. Gelagert werden sie am besten in einer Frischhaltebox. Mehr als drei Tage würde ich sie nicht aufbewahren.

          Viele Grüße
          Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating