Rezept für Ausstechplätzchen ohne Zucker

Ausstechplätzchen ohne Zucker sind nicht nur in der Weihnachtszeit eine herrliche Beschäftigung, um zusammen mit den Kleinsten etwas Leckeres und Gesundes in der Küche zu zaubern. Gesund sind die Austechplätzchen, weil wir komplett auf Auszugsmehl und Industriezucker verzichten. Die Süße erhalten die zuckerfreien Plätzchen durch Soft-Datteln, die hier als leckere und gesunde Zuckeralternative verwendet werden. Die Ausstechplätzchen sind übrigens schon für die Kleinsten geeignet. Tipp: Man kann den Teig auch super in kleine Stange rollen. Dann klappt es mit dem Greifen auch etwas besser.

Zuckerfreie Ausstechplätzchen
Ausstechplätzchen ohne Zucker

 

Rezept für Ausstechplätzchen ohne Zucker

Rezept für Ausstechplätzchen ohne Zucker

Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.

Zutaten
  

  • 300 g Dinkelmehl
  • 200 g Soft-Datteln
  • 150 g Butter kalte
  • 1 Ei
  • 1 Bio-Zitrone Zesten
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Die Datteln im Mixer fein pürieren
  • Unter Rühren Mehl, Zitronenzesten, Ei und Salz hinzugeben
  • Nun die kalte Butter nach und nach in kleinen Stücken hinzugeben und zu einer homogenen Masse verarbeiten
  • Den Teig in einer Frischhaltefolie einwickeln und für 3 Stunden in den Kühlschrank geben
  • Nun den Teig mit einem Nudelholz auf 1 cm Höhe ausrollen und nach Belieben Plätzchen ausstechen
  • Den Backofen auf 160°C vorheizen und die Plätzchen 10 Minuten im Ofen backen

 

2 Kommentare

  1. Guten Tag,

    eine Frage, wie kann man Datteln ersetzten. Ich dachte an Bananen oder Äpfel, hat das schon jemand ausprobiert? Oder andere Alternativen?

    Grüße
    Jule

    • Hallo Jule,

      es gibt unterschiedliche Wege, Zucker – oder wie von dir angefragt Datteln – zu ersetzen. In dem folgenden Link findest du die beliebtesten Zuckeralternativen: http://www.ernaehrung-ohne-zucker.de/zuckeralternativen/ Wenn du Datteln mit Bananen oder Apfelmus ersetzt, solltest du bedenken, dass die Konsistenz gegebenenfalls etwas variiert und du eventuell bei den anderen Zutaten etwas mehr / weniger benötigst.

      Viele Grüße
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.