Rezept: Schneller Apfelkuchen ohne Zucker

Der Kindergeburtstag naht und du möchtest einen leckeren – möglichst zuckerfreien – Kuchen zaubern? Nichts leichter als das! Unser schneller Apfelkuchen ohne Zucker wird Groß und Klein im Handumdrehen überzeugen. Der Apfelkuchen ist nicht nur zuckerfrei und vollwertig, sondern auch schön saftig und fruchtig. Wie all unsere Rezepte kommt auch unser Apfelkuchen ohne raffinierten Zucker aus. Lediglich die Äpfel und der Ahornsirup verleihen ihm eine milde Süße. Damit eignet sich der Kuchen perfekt für Babys, Kleinkinder und gesundheitsbewusste Genießer, denen eine gesunde, zuckerfreie am Herzen liegt. Doch überzeugt der Apfelkuchen nicht nur geschmacklich. Als Vierfach-Mama ist es für mich auch wichtig, dass es in der Küche schnell und unkompliziert abläuft. Und genau diese Kriterien erfüllt der Apfelkuchen mit links.

Viele werden sich im Übrigen darüber freuen, dass der Apfelkuchen ohne Ei und ohne Milch auskommt. Und wenn man die Butter ersetzt, ist der Kuchen sogar vegan. Falls es dir ähnlich wie mir geht und du gar nicht genug bekommen kannst von zuckerfreiem Apfelkuchen, dann probier doch einmal unser Rezept für gedeckten Apfelkuchen ohne Zucker. Viel Spaß also beim Nachbacken und lasst mich gerne wissen, ob ihr von dem zuckerfreien Apfelkuchen genauso begeistert seid wie ich!

Zuckerfrei Backen: Hier findest du weitere Rezepte.

Zuckerfreier Apfelkuchen ein Genuss
Apfelkuchen ohne Zucker
Rezept: Schneller Apfelkuchen ohne Zucker

Rezept für einen schnellen Apfelkuchen ohne Zucker

Ein wunderbar saftiger, vollwertiger Apfelkuchen, der sich perfekt für Babys, Kleinkinder und bewusste Genießer eignet. Ohne raffinierten Zucker, nur gesüßt durch Ahornsirup und die Süße der Äpfel.
4.75 from 4 votes

Zutaten
  

  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g Butter weich
  • 50 g Ahornsirup
  • 3 Äpfel
  • 1 Vanilleschote
  • 1/8 l Wasser
  • 3 EL Maisstärke
  • 2 EL Wasser
  • Etwa 2 Hände voll Erbsen oder Bohnen zum Blindbacken

Anleitungen
 

  • Die Butter, das Mehl und den Ahornsirup in eine Rührschüssel geben und die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Zur Seite stellen
  • Nun eine Springform (24 cm Durchmesser) mit etwas Butter einfetten und etwa 2/3 des Teigs in die Springform geben (den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen)
  • Aus dem letzten Drittel des Teigs den Rand formen
  • Nun die getrockneten Erbsen (oder Bohnen) auf den Teigboden geben und die Backform etwa 20 Minuten bei 200 °C in den Backofen stellen. So kann der Rand aufgehen, während der Teigboden schön flach bleibt (auch Blindbacken genannt)
  • In der Zwischenzeit kann man sich bereits den Äpfeln widmen: schälen und entkernen und in kleine, mundgerechte Würfel schneiden
  • Nun die Apfelstückchen zusammen mit 1/8l Wasser vermischen und dem Vanillemark in einen Kochtopf zum Köcheln bringen, bis die Äpfel etwas weicher sind, aber immernoch Biss haben
  • Währenddessen etwa 2 EL Ahornsirup mit der Maisstärke und 2 EL Wasser verrühren
  • Anschließend zu den Apfelstückchen geben und zügig einrühren
  • Die Apfelmischung auf dem Tortenboden verteilen, glatt streichen und im Kühlschrank erkalten lassen
Keyword ohne ei, ohne milch, vegetarisch, vollwertig, zuckerfrei

10 Kommentare

  1. 5 stars
    Sehr lecker und schnell gemacht! Er ist bei mir auch ohne Blindbacken gelungen. ?

  2. 5 stars
    schnell und einfach gemacht und seeehr lecker !! Vielen Dank

    • Liebe Yvonne,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und die Sterne.

      Es freut mich sehr, dass dir der Apfelkuchen ohne Zucker genauso gut schmeckt wie mir 🙂

      Sonnige Grüße
      Simone

  3. Nehm ich dann die Erbsen wieder runter? Hab das mit dem Blindbacken noch nie gemacht. Auf was muss ich bei den Erbsen oder Bohnen beachten?

    • Hallo Sara,

      ja – genau! Nach dem Blindbacken nimmst du die Erbsen einfach wieder runter. Es dient lediglich dazu, dass der Teig flach bleibt.

      Viele Grüße
      Simone

    • Hallo Maike,

      vielen Dank für die Sterne. Wir freuen uns, dass der Apfelkuchen ohne Zucker schmeckt.

      Viele Grüße
      Simone

  4. Ihm schmeckt's!

    5 stars
    Sehr schöne Idee für den ersten Geburtstagskuchen. Ich bin nämlich gerade noch auf der Suche. Wenn ich ein Rezeptfoto mache, kann ichs Euch dann schicken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating