Rezepte für Salatdressing ohne Zucker

Denkt man an gesunde Ernährung, so gehören Salat und Gemüse zu den Nahrungsmitteln, die einem sofort in den Sinn kommen. Salat ist kalorienarm, sättigt und versorgt den Körper mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Abgerundet wird der gesunde Salatgenuss durch ein leckeres Salatdressing ohne Zucker. Warum ohne Zucker, werden sich nun viele fragen.

Vor allem fertige, im Supermarkt erhältliche Salatdressings sollte man mit Vorsicht genießen. Diese glänzen vor allem durch eines: Einen hohen Zucker- und Fettgehalt sowie jede Menge Zusatzstoffe wie Aromazusätze und Geschmacksverstärker. Wer selbst zum Kochlöffel greift und das Salatdressing selbst zubereitet, weiß nicht nur ganz genau, was er am Ende isst, sondern kann auch ganz bewusst unnötigen Zucker vermeiden und frische Kräuter verarbeiten, die dem Ganzen den letzten Schliff geben.

Rezeptideen für Salatdressing ohne Zucker:

Salatdressings ohne Zucker
Salatdressings ohne Zucker

2 Kommentare

  1. Ein Dressing mit Senf und Mayonnaise ist zwangsläufig mit Zucker. Oder stellt ihr die Zutaten auch selber her? Nur im extra scharfen Senf ist meistens kein Zucker.

    • Nicht zwingend, Senf, Mayo und Ketchup gibt es auch in der Zuckerfreien und veganen Variante in Bio Supermärkten. Denn’s oder Bio Company zB. Man muss wirklich jede Packung umdrehen und suchen, suchen, suchen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.