Rezept für einen Apfelkuchen ohne Zucker

Der erste Kindergeburtstag naht und für die kleinen Geburtstagsgäste soll ein leckerer – möglichst zuckerfreier – Kuchen gezaubert werden? Kein Problem! Mit diesem Apfelkuchen ohne Zucker überzeugst du mit Sicherheit Groß und Klein. Die Süße der Äpfel und des Ahornsirups verleihen dem Apfelkuchen eine milde Süße.

Viele werden sich im Übrigen auch darüber freuen, dass der Apfelkuchen ohne Zucker, ohne Ei und ohne Milch auskommt. Und wenn man die Butter ersetzt, ist der Kuchen sogar vegan. Viel Spaß also beim Nachbacken und lasst mich gerne wissen, ob ihr von dem Apfelkuchen ohne Zucker genauso begeistert seid wie ich!

Zuckerfreier Apfelkuchen ein Genuss
Apfelkuchen ohne Zucker

 

Rezept für einen Apfelkuchen ohne Zucker
Rezept drucken
4.5 von 2 Bewertungen

Rezept für einen Apfelkuchen ohne Zucker

Kalorien: 1668.1kcal

Zutaten

  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g Butter weich
  • 50 g Ahornsirup
  • 3 Äpfel
  • 1 Vanilleschote
  • 1/8 l Wasser
  • 3 EL Maisstärke
  • 2 EL Wasser
  • Etwa 2 Hände voll Erbsen oder Bohnen zum Blindbacken

Anleitungen

  • Die Butter, das Mehl und den Ahornsirup in eine Rührschüssel geben und die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Zur Seite stellen
  • Nun eine Springform (24 cm Durchmesser) mit etwas Butter einfetten und etwa 2/3 des Teigs in die Springform geben (den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen)
  • Aus dem letzten Drittel des Teigs den Rand formen
  • Nun die getrockneten Erbsen (oder Bohnen) auf den Teigboden geben und die Backform etwa 20 Minuten bei 200 °C in den Backofen stellen. So kann der Rand aufgehen, während der Teigboden schön flach bleibt (auch Blindbacken genannt)
  • In der Zwischenzeit kann man sich bereits den Äpfeln widmen: schälen und entkernen und in kleine, mundgerechte Würfel schneiden
  • Nun die Apfelstückchen zusammen mit 1/8l Wasser vermischen und dem Vanillemark in einen Kochtopf zum Köcheln bringen, bis die Äpfel etwas weicher sind, aber immernoch Biss haben
  • Währenddessen etwa 2 EL Ahornsirup mit der Maisstärke und 2 EL Wasser verrühren
  • Anschließend zu den Apfelstückchen geben und zügig einrühren
  • Die Apfelmischung auf dem Tortenboden verteilen, glatt streichen und im Kühlschrank erkalten lassen

4 Kommentare

  1. Nehm ich dann die Erbsen wieder runter? Hab das mit dem Blindbacken noch nie gemacht. Auf was muss ich bei den Erbsen oder Bohnen beachten?

    • Hallo Sara,

      ja – genau! Nach dem Blindbacken nimmst du die Erbsen einfach wieder runter. Es dient lediglich dazu, dass der Teig flach bleibt.

      Viele Grüße
      Simone

  2. Ihm schmeckt's!

    5 stars
    Sehr schöne Idee für den ersten Geburtstagskuchen. Ich bin nämlich gerade noch auf der Suche. Wenn ich ein Rezeptfoto mache, kann ichs Euch dann schicken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.