Startseite » Rezepte ohne Zucker » Rezepte für Getränke » Rezept für einen Beeren-Smoothie ohne Zucker

Rezept für einen Beeren-Smoothie ohne Zucker

Der Begriff „Smoothie“ kommt vom englischen „smooth“, was so viel bedeutet wie fein, gleichmäßig oder cremig. Verglichen mit normalen Fruchtsäften wird bei Smoothies die ganze Frucht (Schale und Kern natürlich ausgenommen) verarbeitet. Die cremige Konsistenz erhält dieses Fruchtgetränk durch das Fruchtmarkt.

So gesund Smoothies auf den ersten Blick wirken, lohnt – gerade bei fertigen Smoothies aus dem Supermarkt – ein Blick auf die Zutatenliste. Zucker, Konservierungs-, Farb- und Zusatzstoffe sind hier keine Seltenheit. Ein selbst gemachter Smoothie hat zwar – das liegt in der Natur der Dinge – reichlich Fruchtzucker, aber auf herkömmlichen Rohrzucker und Farb- und Konservierungsstoffe kann getrost verzichtet werden. Und das Schöne: da man problemlos Beeren aus der Tiefkühltruhe nehmen kann, ist man nicht auf eine gewisse Saison angewiesen.

Hier unser Rezept für einen leckeren, zuckerfreien Beeren-Smoothie:

Beeren-Smoothies ohne Zucker
Beeren-Smoothies ohne Zucker

 

Rezept für einen Beeren-Smoothie ohne Zucker
Nährwerte
  • Ergibt: 4 Smoothies
  • Kalorien: 423,1 kcal
  • Fett: 3,9g
  • Kohlenhydrate: 81,6g
  • Eiweiß: 12,8g
Zubereitungszeit: 
Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 160g Brombeeren
  • 160g Heidelbeeren
  • 160g Himbeeren100g Naturjoghurt
  • 1 Banane
  • 2 EL Haferflocken
Zubereitung
  1. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Einfach alles in den Mixer geben und pürieren. Fertig
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Rezept für eine rote Limonade ohne Zucker

Was kann es an heißen Sommertagen besseres geben als eine erfrischende, selbstgemachte Limonade? Und das …

Rezept für einen Mangolassi ohne Zucker

Der Lassi ist ein in Indien beheimatetes Joghurtgetränk, das sich zwischenzeitlich auch bei in unseren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: