Startseite » Rezepte ohne Zucker » Rezepte für das Frühstück » Rezept für einen zuckerfreien Apfel-Haferflockenbrei

Rezept für einen zuckerfreien Apfel-Haferflockenbrei

Wenn es morgens mal schnell gehen muss und Sie ein sättigendes, zuckerfreies Frühstück suchen, das Dich gestärkt in den Tag starten lässt, ist dieser Apfel-Haferflockenbrei genau das Richtige für Dich. Die Kombination aus Apfel, Zimt und Walnüssen ist ein Klassiker, der Groß und Klein schmeckt. Dabei verleiht die cremig-nussige Note der Mandelmilch dem Apfel-Haferflockenbrei den letzten Schliff. 

Apfel-Haferflockenbrei
Apfel-Haferflockenbrei

 

Rezept für einen zuckerfreien Apfel-Haferflockenbrei
Nährwerte
  • Ergibt: 1 Person
  • Kalorien: 169,8 kcal
  • Fett: 5,8g
  • Kohlenhydrate: 22,8g
  • Eiweiß: 5,3g
Zubereitungszeit: 
Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 8 EL Mandelmilch, ungesüßt
  • 4 EL Haferflocken, zart
  • 0,5 Apfel, klein gerieben
  • 0,5 Banane, reif
  • 2-3 Walnüsse
  • 1 TL Zimt
  • Chia- oder Leinsamen
Zubereitung
  1. Die Haferflocken zusammen mit der Mandelmilch in einen Topf geben und das Ganze auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Haferflocken die Mandelmilch etwas aufgesogen haben
  2. Den Apfel kleinreiben und die Banane zerdrücken
  3. Die Haferflocken in eine Schüssel geben und die Bananen-Apfel-Mischung unterrühren
  4. Nun ein paar Walnussstückchen sowie ein paar Lein- und Chia-Samen darüber geben. Fertig
  5. Falls die Süße der Früchte nicht ausreichen sollte, kann der Brei mit etwas Honig oder Ahornsirup verfeinert werden
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Rezept für eine Nuss-Nougat-Creme ohne Zucker

Rezept für eine Nuss-Nougat-Creme ohne Zucker

Die im Supermarkt erhältlichen Haselnussbrotaufstriche schmecken köstlich, keine Frage. Hält man sich jedoch vor Augen, …

Rezepte ohne Zucker für das Frühstück

Rezepte für Müsli ohne Zucker

Ein vollwertiges Müsli stellt in vielerlei Hinsicht den idealen Start in den Tag dar. Aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: