Startseite » Alternativen zu Zucker / Zuckerersatzstoffe » Reissirup als Alternative zu Zucker

Reissirup als Alternative zu Zucker

Reissirup wird gewonnen, indem gemahlener Reis in Wasser aufgelöst und zu Sirup eingekocht wird. Dabei wird die Reisstärke in Mehrfachzucker, Malzzucker und Traubenzucker aufgespalten.

Während Reissirup in der asiatischen Küche schon seit langem als Süßungsmittel eingesetzt wird, erfreut er sich nun auch in unseren Breiten langsam aber sicher immer größerer Beliebtheit. Reissirup hat ein nussig-karamelliges Aroma und eignet sich damit perfekt für selbst gemachte Nuss-Nougat-Cremes, aber natürlich auch zum Verfeinern von Desserts, Milchspeisen und Müslis. Die Konsistenz und Farbe von Reissirup ähnelt der von Honig, so dass Reissirup auch häufig als Reishonig bezeichnet wird.

Vorteile von Reissirup als Alternative zu Zucker

  • Reissirup enthält zahlreiche natürliche Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium und Magnesium, die für Knochen, Muskeln und die Blutbildung wichtig sind.
  • Des Weiteren enthält Reissirup keinen Fruchtzucker, so dass sich der Sirup bei Fructoseintoleranz oder Fructose-Malabsorption als ideale Zuckeralternative anbietet.
  • Auch für Veganer bietet Reissirup eine gute Alternative zu Honig.
  • Mit einem Anteil von knapp 21% an langkettigen Mehrfachzuckern läuft die Zuckeraufnahme im Blut verzögert ab, so dass der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt und das Sättigungsgefühl länger anhält.

Nachteile von Reissirup als Alternative zu Zucker

  • Reissirup kommt mit 316 Kalorien auf eine ähnliche Kalorienbilanz wie Rohrzucker, der mit 387 Kalorien zu Buche schlägt.
  • Da die Süßkraft von Reissirup allerdings geringer ausfällt als die von Zucker, muss mehr Reissirup verwendet werden, um dieselbe Süße zu erreichen. Damit dürften die (wenigen) eingesparten Kalorien schnell wieder auf den Hüften landen.
  • Wer Reissirup zum Backen verwenden möchte, sollte bedenken, dass Reissirup einen höheren Feuchtigkeitsanteil als Zucker aufweist und daher die im Rezept verwendeten Flüssigkeitsmengen um etwa 10% reduziert werden sollten, um ein gutes Backergebnis zu erzielen.
  • Wer Reissirup als Zuckeralternative verwenden möchte, muss recht tief in die Tasche greifen, da dieser mit 3 und 8 Euro zu Buche schlägt.

 

Reissirup
Reissirup

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Stevia als Alternative zu Zucker

Stevia als Alternative zu Zucker

Ein in Südamerika beheimatetes Süß- bzw. Honigkraut erobert nun auch den deutschen Markt. Stevia rebaudiana, …

Bananen als Alternative zu Zucker

Bananen als Alternative zu Zucker

Bananenstauden gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Neben Mais, Zucker und Mehl ist die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.