Rezept für Bananenbrot-Muffins

Bananenbrot ist eine vitaminreiche und gesunde Alternative zu Kuchen. Noch lauwarm aus dem Ofen mit einem Stück Butter macht sich Bananenbrot natürlich auch super zum Frühstück. Da die Bananenbrot-Muffins mit Vollkornmehl hergestellt werden und noch dazu vollkommen ohne Zucker auskommen, sind die Muffins besonders für Kinder geeignet. Ein kleiner, gesunder Genuss, der Groß und Klein überzeugt!

Bananenbrot-Muffin
Bananenbrot-Muffin

 

5.0 from 2 reviews
Rezept für Bananenbrot-Muffins
Nährwerte
  • Ergibt: 18 Muffins
  • Portionsgröße: Pro Muffin
  • Kalorien: 122 kcal
  • Fett: 2g
  • Kohlenhydrate: 25g
  • Natrium: 36mh
  • Eisen: 3g
  • Eiweiß: 4g
  • Cholesterin: 27mg
Zubereitungszeit: 
Backzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 480g Vollkornmehl
  • 3 Bananen, reif
  • 2 Eier
  • 120g Apfelmus, ungezuckert
  • 75ml Milch
  • 30g Wasser
  • 1 EL Leinsamen, geschrotet
  • 1 EL Steviapulver
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 2 Prisen Salz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit Eiern, Milch und Apfelmus verrühren
  3. Nun Mehl, Leinsamen, Stevia Salz, Backpulver, Natron und Zimt nach und nach hinzugeben
  4. Abschließend unter Rühren das Wasser hinzugeben
  5. Den Teig in Muffinförmchen geben und etwa 30 Minuten im Backofen backen (Stäbchentest!)
 

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Rezepte für Muffins ohne Zucker

Rezepte für Muffins ohne Zucker

Du bist auf der Suche nach Rezepten für Muffins ohne Zucker? Dann bist du goldrichtig! …

Rezepte ohne Zucker für Kinder

Rezepte für Babys ohne Zucker

Dass Babys noch nicht mit Zucker in Berührung kommen sollten und Zucker nichts, aber auch …

6 Kommentare

  1. Hatte zuvor noch nie Bananenbrot geschweige denn Bananenbrot-Muffins gegessen. Aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

  2. Wie viel Natron (s. Zubereitungsanweisung) muss denn hinein?

  3. Ich danke euch! Beste Grüße!

  4. Hallo, ich möchte das Rezept demnächst nachbacken. Dazu hätte ich jedoch noch eine Frage. Kann man statt der Leinsamen auch Chiasamen verwenden? Dir hätte ich nämlich da 🙂

    Gruß
    Anna

    • Hallo Anna,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Ob Chiasamen oder Leinsamen ist im Grunde egal. Beide haben dieselben (Back-)Eigenschaften.

      Viel Spaß beim Nachbacken und viele Grüße
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten Sie dieses Rezept!: