Rezept für gesunde Bananen-Muffins

Bananen-Muffins ohne Zucker sind eine vitaminreiche und gesunde Alternative zu dem allseits bekannten Bananenbrot. Noch lauwarm aus dem Ofen mit einem Stück Butter machen sich die Bananen-Muffins natürlich auch super zum Frühstück. Da die gesunden Bananen-Muffins mit Vollkornmehl hergestellt werden und noch dazu vollkommen ohne Zucker auskommen, sind die Muffins besonders für Kinder geeignet. Ein kleiner, gesunder Genuss, der Groß und Klein überzeugt!

Bananenbrot-Muffins für Kinder
Gesunde Bananen-Muffins
Rezept für gesunde Bananen-Muffins

Rezept für gesunde Bananen-Muffins für Kinder

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 18 Muffins
Kalorien 122 kcal

Zutaten
  

  • 480 g Vollkornmehl
  • 3 Bananen reif
  • 2 Eier
  • 120 g Apfelmus ungezuckert
  • 75 ml Milch
  • 30 g Wasser
  • 1 EL Leinsamen geschrotet
  • 1 EL Steviapulver
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 2 Prisen Salz

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen
  • Bananen mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit Eiern, Milch und Apfelmus verrühren
  • Nun Mehl, Leinsamen, Stevia Salz, Backpulver, Natron und Zimt nach und nach hinzugeben
  • Abschließend unter Rühren das Wasser hinzugeben
  • Den Teig in Muffinförmchen geben und etwa 30 Minuten im Backofen backen (Stäbchentest!)

6 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo, ich möchte das Rezept demnächst nachbacken. Dazu hätte ich jedoch noch eine Frage. Kann man statt der Leinsamen auch Chiasamen verwenden? Dir hätte ich nämlich da 🙂

    Gruß
    Anna

    • Hallo Anna,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Ob Chiasamen oder Leinsamen ist im Grunde egal. Beide haben dieselben (Back-)Eigenschaften.

      Viel Spaß beim Nachbacken und viele Grüße
      Simone

  2. Ich danke euch! Beste Grüße!

  3. Wie viel Natron (s. Zubereitungsanweisung) muss denn hinein?

  4. 5 stars
    Hatte zuvor noch nie Bananenbrot geschweige denn Bananenbrot-Muffins gegessen. Aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.